Schon viel erreicht und noch viel vor! Der Stuttgarter Top-Stylist Fatih Erbay hat innerhalb von vier Jahren seinen TIGI-Salon zum ultimativen Szene-Highlight avanciert. Jetzt erhält er Verstärkung von einem, der es auch kann und wie Fatih vor Visionen nur so übersprudelt: Temel Şakur! Gemeinsam wird das Power-Duo ab sofort die Friseurszene rocken, neue Meilensteine setzen und vieles bewirken. Fatih Erbay im Interview mit FMFM.

Erst auf den dritten Blick fällt er auf – der Hidden TIGI Salon von Fatih Erbay in einem malerischen Innenhof mitten in der Stuttgarter City. Understatement mit einem Maximum an Coolness – ist mein erster Gedanke, bevor ich die Location und seinen Protagonisten in offizieller Mission näher unter die Lupe nehme. Der Deutsche mit türkischen Wurzeln hat mit seinen gerade mal 33 Jahren bereits einen sensationellen Erfolgsweg hinter sich und verrät mir im Interview, was sein nächster großer Coup sein wird…

Fatih, fast wäre ich vorbeigelaufen. Warum machst du mit deinem Salon so einen auf Understatement?
Fatih Erbay (grinst augenzwinkernd) Wer zu uns kommen möchte, der findet uns auch. Nein, Spaß beiseite, diese Location hier passt einfach zu uns. Es ist ruhig, entspannt und entschleunigend. Unsere Kunden sollen sich in familiärer Atmosphäre einfach nur wohlfühlen, sich fallen lassen, Spaß haben und unser Programm genießen. Stress hat hier keinen Platz!

Ist diese Ruhe wichtig für deine Kreativität?
Gewissermaßen ja! Wir nehmen uns hier viel Zeit für die Beratung und Behandlung unserer Kunden, weil wir sie mit einem optimalen Ergebnis wieder entlassen wollen. Das wäre schlecht möglich, wenn sich Passanten an unserem Fenster die Nase plattdrücken würden oder alle paar Minuten Laufkundschaft in den Salon käme. Was nicht heißen soll, dass wir uns nicht auch über Laufkundschaft freuen.

Wie sieht denn deine Kundenstruktur aus?
Wir konnten mit nur 2 Mitarbeitern innerhalb von 4 Jahren 2000 Kunden für unseren Salon begeistern. Bei uns ist jeder Kunde willkommen: Vom Studenten über den Mittelständler bis zu den besser Verdienenden. Und die kommen tatsächlich alle!

Die Kunden lieben es schnell und effektiv!

Personalprobleme?
Zum Glück nicht! Ich habe ein junges, engagiertes und treues Team! Wir sind hier alle hoch motiviert, befreundet und haben Spaß an unserer Arbeit. Ich motiviere mein Team, indem ich ihnen meine Motivation vorlebe. Für mich ist es super wichtig, den Teamgeist zu stärken, z. B. durch gemeinsame Aktivitäten auch außerhalb des Salons. Jetzt im Juni geht es für uns alle nach New York zum Tigi-Seminar. Ich verdiene lieber 1000 Euro weniger und dafür geht es meinen Mitarbeitern gut.

Apropos TIGI, du arbeitest mit der Marke, seit du 2002 mit deiner Friseurlehre begonnen hast. Warum?
Stimmt, TIGI wurde mir quasi in die Wiege gelegt. Was mich vor allem flasht, dass die Marke tatsächlich jedes Kundenschema erreicht: jung und alt, modern und klassisch. Die Produkte funktionieren, sind nicht kompliziert und die Ergebnisse stimmen. Wenn Glanz versprochen wird, glänzen die Haare auch! Ich arbeite immer mit der aktuellen Linie. Derzeit ist das Copyright. Das ist wirklich explodiert in unserem Salon. Die Verkaufszahlen sind innerhalb von 6 Wochen in den vierstelligen Bereich geschossen.

Wie kommt das? 
Die Kunden lieben schnelle, effektive Treatments mit möglichst kurzen Einwirkzeiten. Viele kommen auch einfach nur zur SOS-Pflege in den Salon und noch mehr nehmen die Produkte auch für zuhause mit, ohne dass wir viel erklären oder darüber reden müssen. Sensationell! Eine partnerschaftliche Verbindung ist mir wichtig, ich bin TIGI sehr dankbar für die Unterstützung.

Wir haben in Deutschland so viele coole junge Friseure!

Das neue Stuttgarter Power-Duo: Temel Şakur und Fatih Erbay

Das neue Stuttgarter Power-Duo: Temel Şakur und Fatih Erbay

Und die wird demnächst weiter ausgebaut…?
Ja, ich freue mich, ab dem 1.6.2019 mit Temel Şakur als weiteren Creativ-Director meinen Salon auf das nächste Level zu bringen! Wir beide haben uns gesucht und gefunden. Temel war über 15 Jahre bei J7 und hat als Colorist und Haarschneider schon bei vielen großen Events mitgewirkt. Er hat Kollektionen für Unternehmen wie L’Oreal entwickelt und mitproduziert, für die er als Fachtrainer in ganz Europa unterwegs war.

Wie habt ihr euch kennengelernt?
Zufällig bei einem Event von J7! Wir haben sofort gemerkt, dass wir auf der gleichen Welle surfen, sodass wir uns direkt mehrmals getroffen haben. Uns beiden wurde schnell klar, dass wir mit unseren Visionen in Deutschland etwas ganz Großes auf die Beine stellen können. Es muss nicht immer London oder Australien sein…

Jetzt machst du es aber spannend…
Wir deutschen Friseure können auch etwas bewegen, und zwar sowohl national als auch international. Wir haben hier so viele coole junge Friseure, die sich unbedingt mal kreativ austoben sollten. Es ist doch wirklich schade und völlig ungerechtfertigt, dass Friseure in Deutschland längst nicht so anerkannt sind wie zum Beispiel in England.

Wir wollt ihr das ändern?
Wir planen viele talentierte junge TIGI-Köpfe aus ganz Deutschland zusammenbringen, um gemeinsam Kollektionen zu entwerfen, auf der Bühne zu performen, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Sozusagen ein eigenes, junges Kreativ- und Education-Team, das national und international arbeiten wird und dabei alle Fachrichtungen abdecken soll. Mir geht es vor allem darum, junge Friseure zu inspirieren, die Trends von Morgen auf die Straße zu bringen – gemeinsam mit TIGI und nun mit Verstärkung durch Temel Şakur! Let’s do it!